Saison-Aus? Wegen Lockdownverlängerung kaum vermeidbar

Saisonabbruch

Die Hoffnung schwand in den vergangenen Tagen immer mehr und mehr. Nachdem der Bayerische Fußball-Verband (BFV) schon den Ligapokal-Wettbewerb einstampfte, kommt es noch dicker: Weil das bayerische Kabinett am vergangenen Dienstag die Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in der aktuellen Fassung bis einschließlich 9. Mai verlängert hat, kann die unterbrochene Spielzeit 2019/21 in den allermeisten bayerischen Amateurfußballligen nicht mehr zum Abschluss gebracht werden.

Ehe der Verbandsvorstand entscheidet, sollen alle bayerischen Vereine durch Einholung eines Meinungsbilds nun mit einbezogen werden. Der BFV muss eine Lösung finden, wie der Saisonabbruch und die dabei anzuwendenden Regularien abgewickelt werden.