ROT und WEISS ein Leben lang...!

Kirchheim – Stöttwang (2:2)

Stöttwang legte einen Blitzstart hin und ging in der 2. Minute durch Roman Albinus mit 0:1 in Führung. Der SVS blieb weiter am Drücker und nach einem schönen Pass von Fabian Freudling auf Timo Eichele erhöhte dieser in der 20. Minute auf 0:2. Der SVS hatte das Spiel in den ersten 45 Minuten sehr gut im Griff und kurz vor der Halbzeit hatte Roman Albinus noch eine große Chance.

Nach einem Foulspiel an Roman Albinus zeigte der Schiedsrichter in der 60. Minute auf den Punkt. Fabian Freudling scheiterte aber am gut reagierenden Keeper. Danach verlor Stöttwang immer mehr die spielerische Linie und Kirchheim verkürzte in der 70. Minute auf 1:2. Die Hausherren drängten nun vehement auf den Ausgleich, aber Keeper Basti Fischer im SVS-Tor war nicht zu überwinden. Kurz vor Spielende bekam Thomas Spannenberger eine zehnminütige Zeitstrafe und in der Nachspielzeit gelang den Hausherren per Elfmeter noch der Ausgleich zum 2:2.

Fazit:
Wenn man das Spiel über 90 Minuten betrachtet, kann der SVS am Ende mit dem einen Punkt mehr als zufrieden sein.