ROT und WEISS ein Leben lang...!

Buxheim – Stöttwang (5:2)

Gleich im ersten Saisonspiel musste Coach Thomas Spannenberger auf fünf Stammspieler verzichten und die komplette Abwehr umstellen. Trotz allem kam der SVS gut ins Spiel und hatte in der 5. Minute eine große Chance durch Fabian Freudling, der den Ball knapp am Tor vorbeischob. In der 13. Minute parierte SVS-Keeper Sebastian Fischer glänzend nach einem Weitschuss der Hausherren.

In der 20. Minute ging Buxheim per Elfmeter mit 1:0 in Führung und eine Minute später mit 2:0. Stöttwang steckte nicht auf und lies in der 24. und 30. Minute zwei weitere dicke Chancen liegen. Kurz vor der Pause verfehlte ein Schuss von Fabian Freudling erneut nur knapp das Tor. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Buxheim auf 3:0.

Auch nach der Pause das gleiche Bild: Stöttwang war gut im Spiel, aber die Tore machte Buxheim, die in der 60. Minute auf 4:0 erhöhten. Nach einem Foulspiel an Timo Eichele gelang Roman Albinus per Elfmeter der Anschlusstreffer zum 1:4. Nach zwei weiteren guten Chancen durch Nico Uhrmann und Thomas Spannenberger, erzielte Buxheim das 5:1. Kurz vor Schluss gelang Thomas Spannenberger per direktem Freistoß das 2:5.

Fazit:
Stöttwang vergab in diesem Spiel zu viele Chancen, um am Ende etwas Zählbares aus Buxheim mitnehmen zu können. Die Hausherren nutzen konsequent ihre Chancen und holten am Ende drei Punkte.