Neues Regelwerk zur Saison 2019/20

Als PDF zum Download

Neue Regeln zur Saison 2019/20 ✅
33 Download

Das sind die neuen Regeln

  1. Mit einer Gelben oder Roten Karte werden künftig auch Trainer und andere Offizielle bestraft. Wird der Schuldige nicht gefunden, so erhält automatisch der Cheftrainer die Verwarnung beziehungsweise den Innenraumverweis.
  2. Um das Zeitspiel bei einer Auswechslung zu verhindern, muss der ausgewechselte Spieler fortan das Spielfeld an der nächstmöglichen Linie verlassen. Dies kann sowohl die Tor- als auch die Seitenauslinie sein. Der Spieler, der eingewechselt wird, steht weiterhin an der Mittellinie, um einlaufen zu können.
  3. Bei einem Freistoß in Tornähe dürfen sich Spieler der ausführenden Mannschaft nicht mehr in die Mauer stellen. Sie müssen nun einen Meter Abstand halten. Diese Regel greift aber erst bei drei oder mehr Abwehrspielern.
  4. Vor Spielbeginn durfte der Gewinner des Münzwurfs die Seite auswählen, von der seine Mannschaft beginnen möchte. Nun darf der Gewinner zwischen Seitenwahl und Anstoß wählen.
  5. Gibt es einen Strafstoß, so muss künftig der Torhüter nur noch mit einem Fuß auf Höhe der Torlinie stehen, nicht mehr mit beiden Füßen.
  6. Beim Abstoß musste bisher der Ball immer erst den Strafraum verlassen, ehe er von einem Mitspieler berührt werden durfte. Künftig ist es so, dass nun auch Mitspieler das Spielgerät innerhalb des Strafraums annehmen dürfen. Der Ball ist im Spiel, sobald er mit dem Fuß gespielt wurde und sich eindeutig bewegt. Die Gegenspieler dürfen somit angreifen.
  7. Beim Schiedsrichterball erhält künftig die Mannschaft den Ball, die zuletzt in Ballbesitz war.
  8. Der Unparteiische ist künftig nicht mehr „Luft“. Lief die Partie bislang weiter, wenn der Schiedsrichter vom Ball getroffen wurde. Nun gilt: Wird er angeschossen, ändert sich damit die Spielrichtung bzw. der Ballbesitz oder geht die Kugel dadurch sogar ins Tor, gibt es fortan Schiedsrichter-Ball.
  9. Freistöße dürfen schnell ausgeführt werden, wenn der Unparteiische noch eine Gelbe oder Rote Karte zücken will. Die Verwarnung kann er bei der nächsten Spielunterbrechung nachholen, um eine mögliche Torchance nicht zu verhindern.