SV Stöttwang II vs SB Bertoldshofen/Sulzschneid II

SV Stöttwang II
4 - 1
90 Min
SB Bertoldshofen/Sulzschneid II
29.09.201913:00
Sportplatz an der Gemeindehalle Feld 2 | Schulstr. 1 | 87677 Stöttwang
BK Allgäu 5 BK ALG 5
7. Spieltag
Zuschauer 75
Schiedsrichter Jonas Nawrotzky
Halbzeit 2 : 1
Spielverlauf
11:0 Philipp Hoebel (7)222:1 Benedikt Wiedemann (6)473:1 Philipp Hoebel (7)53Alexander Wiedemann (12)53Philipp Hoebel (7)54Michael Mueller (13)54Fabian Winkler (9)61Stefan Ellenrieder (8)65Manuel Winkler (14)65James Lugobola (3)85Johannes Mendl (11)924:1 Fabian Winkler (9)
151:1 Thomas Brugger (8)16Stefan Brugger (10)46Richard Erhart (12)46Stefan Brugger (10)46Thomas Koesel (3)46Pascal Sittner (13)61Thomas Brugger (8)63Alexander Kirchmayr (14)63Fabian Friedauer (5)74Alexander Kirchmayr (14)83Richard Erhart (12)
SpielberichtAufstellung
Nach der ärgerlichen Niederlage im Spiel zuvor war die zweite Mannschaft des SV Stöttwang auf Wiedergutmachung aus. Die SG Bertoldshofen/Sulzschneid war mit 5 Punkten Vorsprung auf die Stöttwanger ein ernstzunehmender Gegner. Gerhard Inning gab vor dem Spiel die Marschrichtung vor: „Wir spielen gegen die Mannschaft von unserem ehemaligen Trainer Werner Moll! Auch wenn der nicht da ist, soll der sehen, dass wir Stöttwanger immer Gas geben!“

So starteten die Stöttwanger wie entfesselt und führten nach wenigen Sekunden durch Philipp Höbel mit 1:0. Stöttwang spielte gegen die überforderten Gegner hohes Pressing und Philipp Höbel hätte in den ersten 5 Minuten noch zwei Tore machen können.

Auch Benedikt Wiedemann vergab frei vor dem Tor. Im Gegenzug kassierte Stöttwang in der 15.Minute ein vollkommen unnötiges Gegentor durch Brugger. Im Anschluss verlor der SV Stöttwang etwas die Spielkontrolle und kam dann zum richtigen Zeitpunkt nach einer schönen Flanke von James Lugobola durch Benedikt Wiedemann zum 2:1. Bis zur Halbzeit hatte sowohl die SG Bertholdshofen/Sulzschneid als auch der SV Stöttwang ein paar Torchancen und das Spiel war relativ ausgeglichen.

Die Stöttwanger legten nach der Halbzeit genauso los wie zu Spielbeginn. Fabian Winkler und Philipp Höbel zwangen die gegnerische Verteidigung durch Pressing zum Fehler und Philipp Höbel setzte sich durch und erzielte in der 47. Spielminute das 3:1 . Danach spielten die Stöttwanger stark und ließen dem Gegner keinen Raum mehr. In einem körperlichen Spiel gingen die Spieler, allen voran Stefan Ellenrieder konsequent in die Zweikämpfe und zermürbten so die Gegner.

Torwart Patrick Bärnthol parierte die wenigen Chancen des Gegners. Als in der 47. Spielminute Höbel im Strafraum gefoult wurde, vergab das Geburtstagskind Fabi Winkler leider vom Punkt. In der 92. Minute schlug er dann aber zu und so gewann Stöttwang mit 4:1.

Fazit:
Stöttwang spielte einen erwachsenen und mannschaftlich geschlossenen Fußball. In einem sehr körperlichen Spiel siegte der SVS verdient das Spiel.

Startaufstellung
Bärnthol Patrick (1)1-90-----
Inning Gerhard (2)1-90-----
Lugobola James (3)1165-----
Seubert Fabian (4)1-90-----
Newin Benjamin (5)1-90-----
Wiedemann Benedikt (6)1-901----
Höbel Philipp (7)11472----
Ellenrieder Stefan (8)1-90--1--
Winkler Fabian (9)11541----
Hagen Gideon (10)1-90-----
Mendl Johannes (11)1-90--1--
Ersatzbank
Wiedemann Alexander (12)137-----
Müller Michael (13)136-----
Winkler Mauel (14)125-----